Stadtgespräche – interdisziplinärer Austausch

Die Stadtgespräche dienen dem Wissenaustausch zwischen Praxis und Forschung, zwischen Unternehmen und Hochschulen, zwischen Kommunen und Investoren. Zu den Themen Stadt und Handel soll diskutiert, informiert und kommuniziert werden. Es geht vor allem um die stärkere Vernetzung zwischen allen Beteiligten, die bei der Planung und Umsetzung von städtischen Projekten vor allem im Bereich Handel beteiligt sind. Im Herbst 2019 startete die Reihe.

Diskussionsrunde der Beteiligten beim Stadtgespräch 2019 in Leipzig

Diskussionsrunde der Beteiligten beim Stadtgespräch #1 in Leipzig

Am 08. November 2019 fand das erste Stadtgespräch in Leipzig mit Unterstützung der Universität Leipzig mit dem Titel “Klein- und Mittelstädte am Scheideweg. Innenstädte quo vadis?” statt. Insgesamt 13 Teilnehmer unter anderem aus den Disziplinen Verwaltung, Wirtschaftsförderung, Forschung und Stadtplanung kamen zusammen und diskutierten zu der Zukunft des lokalen Einzelhandels in Städten zwischen 10.000 und 100.000 Einwohnern. Zu Beginn folgte zu diesem Thema eine Fallstudienuntersuchung, welches dann anhand des Beispiels der Stadt Unna genauer betrachet wurde.

Geplant sind mindestens drei weitere Veranstaltungen dieser Art in den nächsten Jahren. Das nächste Stadtgespräch soll im Herbst 2020 stattfinden.